Andrea

Jeder Song hat eine Geschichte. Doch selten hat ein Song eine solch beeindruckende Geschichte: Wie die von Andrea, einer zweifachen jungen Mutter aus Sachsen-Anhalt, die nach einer Krebs-Diagnose wusste: Sie hat nur noch ein Jahr zu leben. Sie wollte weiter bleiben, auch nach ihrem Tod. Und hinterliess zwei einzigartige Vermächtnisse: Sie schrieb dutzende Briefe an ihre beiden kleinen Töchter, die sie jedes Jahr zum Geburtstag erhalten, bis sie erwachsen sind. Und sie wünschte sich von NEA! einen Song, der ihren Namen trägt. Damit sie auf ewig weiterlebt. NEA! kennt die Familie, schrieb das Lied „ANDREA“  und spendet die Tantiemen den beiden kleinen Töchtern.

Auszug aus dem Buch „Andrea – Briefe aus dem Himmel“

Eden Books, ein Verlag der EDEL Germany GmbH, von Karsten Kehr. Erscheint am 4. Mai 2018.

»Ich habe ihr auch von dir erzählt«, sage ich. »Was du beruflich machst, dass du singst. Andrea wollte es genau wissen. Sie hat deinen Künstlernamen schon gehört – NEA! Sie mag Popmusik im Stil der achtziger Jahre. Die guten alten Zeiten sind ihr wichtig.«

Sylvia huscht ein dankbares Lächeln übers Gesicht.

»Einen Song, der ihren Namen trägt, das ist einer ihrer größten Wünsche.«

Sylvia denkt kurz nach, in solchen Augenblicken kommen ihr die besten Ideen. »Das wäre wirklich ein Thema für ein Lied«, stellt sie fest. »Ein Lied für Andrea.«

An jenem Abend im April 2016 wird die Idee geboren: Ein Lied, das Andreas Namen trägt und ebenso alle Zeiten überdauert wie ihre rührenden Briefe an ihre beiden Töchter.

»Andreas Geschichte inspiriert mich«, sagt Sylvia. »Und wir müssen unbedingt etwas für die beiden Mädchen tun. Kann ich nicht einen Song schreiben und die Tantiemen kommen den beiden zugute?«

Natürlich stimme ich zu. So können wir beide helfen, jeder auf seine Art.

Das Spendenkonto:

Kontoinhaber: Matthias Bendrick
IBAN: DE 83800530004017008033
Sparkasse Burgenlandkreis
Verwendungszweck: Nele und Mia

zurück zur Startseite